Bau eines Blockbohlenelementes – Der Zusammenbau

Wie baue ich die Blockbohlenstücke und Rahmenhölzer zu einem Element zusammen?

Hat man genügend Blockbohlenstücke geschnitten und Rahmen gefräst, kann es an den Zusammenbau gehen. Wie man auf dem Bild sehen kann, habe ich mir dazu einen Konstruktion gebastelt. Diese Schablone besteht aus einer OSB-Platte, auf ihr habe ich eine Leiste als Anschlag geschraubt, an der ich ein Rahmenholz anlegen kann.

Unten wurden ein Rest-Rahmenholz (mit Nut) befestigt, in dem das erste Blockbohlenstück liegt, genauso wie es später sein soll. Nur das dann mehrere Elemente aneinander von einem Rahmenholz oben und unten gehalten werden.

Meine Rahmenhölzer waren nicht immer ganz gerade, deshalb habe ich das Rechte mit Schraubzwingen fest anliegend an den Anschlag befestigt.

Schablone

Sobald der rechte Rahmen befestigt wurde können die ersten Blockbohlenstücke eingesetzt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Kern immer in abwechselnde Richtungen zeigt. Ziehe Bild. Der obere Kern zeigt nach links, der Untere nach rechts usw. Dadurch sollen sich die Verzugskräfte ausgleichen. Im Internet waren verschieden Meinungen zur Befestigung der Blockbohlenstücke zu lesen. Ich habe mich dafür entschieden jedes einzelne Stück an die Rahmenhölzer festzuschrauben. Bei dem Schraubenpreis war das kein besonderer Kostenfaktor. Ob es im Endeffekt ein Vorteil oder eher ein Nachteil war, konnte ich bis jetzt noch nicht herausfinden.

blockbohlen_links_rechts

 

Nachdem ich ca 2/3 der Blockbohlen eines Elementes hineingesteckt habe, wurde das zweite Rahmenholz montiert. Dann die restlichen Blockbohlen hineingesteckt und verschraubt.

Worauf ist zu achten?

  • die Blockbohlenstücke sollten eng aneinander liegen
  • zwischendurch mal ein Bandmaß anhalten. Schnell haben sich, zwischen der linken und der rechten Seite ein paar mm Unterschied eingeschlichen
  • alle Blockbohlen verschrauben
  • die Rahmenhölzer sollte gerade verschraubt werden, deshalb an das 2 Holz ab und zu mal eine lange Wasserwaage, oder ähnliches anhalten. Das Konstruktionsholz ist nicht immer ganz gerade.
  • Nicht vergessen die Rahmenhölzer oben und unten auszuklinken. Im Video kann man das sehr gut sehen. Ich habe das bei den anderen mit einer Stichsäge gemacht, das ging viel schneller

Etwas spezieller ist allerdings eines meiner Dachelemente. Meine Sauna hat einen Eckeinstieg und deshalb muss ein Dachelement abgeschrägt sein. Ich habe davon ein paar Bilder gemacht. Wichtig, dieses Element wirklich erst zum Schluss bauen. Es ist einfach nicht immer alles hundertprozentig winkelig und gerade, das Element muss genau angepasst werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.