Strom sparen beim Aquariumfilter – Mein Eheim Umbau

Meine Eheim 2260 hat seit Jahren sehr gute Dienste geleistet und läuft auch jetzt noch tadellos. Ich habe die eigentliche Pumpe schon seit Jahren nicht mehr auseinander gebaut und gereinigt. Sie läuft trotzdem noch einwandfrei. Das einzige Problem, was ich habe, sind meine Stromkosten. Die Pumpe hat 65 Watt und läuft 24 Stunden am Tag, 365 Tage pro Jahr.

Wenn ich das mal ausrechne:

0,065 Kilowatt x 24 std = 1,56 kw/h pro Tag x 365 Tage = 569,4 kw/h pro Jahr x 0,24 Cent pro kw/h = 136,65€ pro Jahr

Ich finde, dass das doch recht viel ist.

Bevor es richtig los geht, möchte ich nochmal auf den Sicherheitshinweis verlinken, denn wer hier etwas nachbaut, der macht das auf eigene Gefahr!

Auch wenn meine Pumpe noch funktioniert habe ich mir Gedanken um einen Umbau gemacht. Dabei stach mir die Wilo Strato Pico 25/1-4 ins Auge. Ihr Verbrauch liegt bei 3Watt im Optimalfall, bei mir werden es wohl 15 bis 20 Watt werden. Was immerhin nur noch 30% der vorherigen Stromkosten sind !!!
Ja, ja, ich weiß, die Experten unter euch sagen natürlich sofort: „WAAAS, das ist doch eine Frischwasser-Umwälzpumpe und kann gar nicht für Aquariumwasser benutzt werden.“

Ich sage dazu: „Das ist mir egal, ich probiere es trotzdem!“ Wenn sie 1 1/2 Jahre läuft, habe ich die Kosten wieder drin. Geht sie dann kaputt, habe ich halt wieder etwas dazugelernt, aber ohne wirklich dafür zu bezahlen.

 

eheim 2260Alle Gewinde bei meinem Eheim 2260 Filter <5> sind 3/4 Zoll. Die Wilo Pico Pumpe <3> hat aber einen 1 1/2 Zoll Gewinde, also benötige ich eine Messing-Übergangs Verschraubung (Überwurf) 1 1/2 Zoll auf 3/4  <2> und einen Messing Langnippel 3/4 Zoll 40mm <4>.

ueberwurf-mit-teflonbandMit etwas Teflonband oder Dichthanf müssen die beiden Teile dann verschraubt werden. Wie das genau funktioniert möchte ich hier nicht erklären, denn es gibt hunderte YouTube Videos dazu, in denen es bestens erklärt wird.

Das andere Gewinde des 3/4 Zoll Langnippel muss nun mit Teflonband umwickelt werden, da ich es in Kunststoff schraube. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine mal gehört zu haben, dass man bei Kunststoff – Metall Verbindungen kein Hanf verwenden soll, da dadurch das Kunststoffgewinde zerstört werden kann (Wenn einer etwas anderes meint, oder das bestätigt, kann er es gerne im Kommentar schreiben).

Als Abgang, oben an der Pumpe habe ich ein PVC-PE-Verschraubung Außengewinde 25 x 19 mm (3/4 Zoll) <5> verwendet. Ich weiß natürlich nicht welchen Schlauch andere verwenden. Das müsste dann vielleicht individuell angepasst werden.

Die Pumpe ist soweit montiert, jetzt fehlt nur noch eine stabile Halterung, denn die Wilo Pumpe hat schon ein ganz gutes Gewicht. Als Material habe ich dafür eine 18mm Sperrholzplatte verwendet.

holzteileHier seht ihr, die Einzelteile mit ihren Maßen.

IMG_20151029_165851_1Damit die Halterung hinterher auf die Eheimpumpen-Grundplatte montiert werden kann, müssen Löcher im Abstand von 9 und 10,5cm gebohrt werden.

IMG_20151029_172103_1Die Hölzer habe ich einfach mit Schnellbohrschrauben zusammengeschraubt.

IMG_20151029_172814_1

IMG_20151106_155252_1

Die fast fertige Konstruktion sieht dann so aus, was jetzt noch fehlt ist eine Rohrschelle 32-35 <6> um die Pumpe am Holz zu fixieren. Dafür habe ich ein 8,5mm dickes Loch in die Holzplatte gebohrt und die Schelle mit einer M8 Schraube und Kontermutter befestigt. Lochhöhe ca 15cm, Unterkante Halterung.

Komplett fertig sieht es dann so aus. Wer nicht weiß, wie man das Stromkabel anschließt, sollte es einen Elektriker machen lassen. Besser nicht selber machen, könnte etwas tödlich enden.
An der Pumpe lässt sich noch einiges einstellen. Ganz wichtig ist die Fördermenge. Das wird hier durch den „Einstellbereich Förderhöhe“ eingestellt. Wwenn ich die höher stelle, dreht die Pumpe schneller und somit erhöht sich auch die Fördermenge. Der Wasserinhalt sollte 2-3 mal pro Stunde gefiltert werden. In meinem Fall zeigt die Pumpe einen Verbrauch von 20 Watt an. Das entspricht 30% des Verbrauchs der Eheimpumpe.

Ich weiß nicht, wie stark die Pumpe verschmutzt, werde sie aber nach ca. einem halben Jahr mal aufschrauben und nachschauen, wie dreckig sie ist. Ein weiterer riesiger Vorteil ist die Geräuschentwicklung. Man hört nichts, gar nichts. Die Eheim 2260 war sehr laut. Wir hatten uns dran gewöhnt, aber als sie erst mal aus war, war die Stille doch ganz angenehm. Jetzt hören wir nur das Plätschern des Wassers.

Viel Spaß beim Sparen.

 

 

2 Kommentare

  1. Karsten Zühlke   •  

    Das ist eine Top-Idee !!!
    Meine Pumpe auf meinem 2260 schließt nach der letzten Reinigung nicht mehr richtig. Auf der Suche im Netz bin ich auf Deinen Blog gestoßen und fasziniert.
    Ich baue das ganze nach mit einer:
    Wilo Yonos Pico Hocheffizienz Pumpe 4164002 25/1-4, Effizenzklasse A, 180 mm Baulänge gleich bestellt bei obadis.com.
    Meine Erfolge werde ich melden.
    p.s. Wie heist der Chapta, den du verwendest? Find ich super …

    • Schlacks   •     Author

      Hallo,
      freut mich, dass ich dir helfen konnte. Das Captcha ist ein WordPress-Plugin und heißt: Captcha by BestWebSoft

      Gruß
      Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.